Zum Inhalt springen

Auf den Spuren der Alten Römer mit Fährifahrt

Seit dem 16. Jahrhundert gilt Basel den meisten hiesigen Bewohnerinnen und Bewohnern als römische Gründung. Auch wenn dies so im Detail nicht ganz stimmt, darf man getrost behaupten, dass die Römer gewiss in Basel waren und mit ihrer Präsenz den Werdegang der ursprünglichen Keltensiedlung auf dem Münsterhügel massgeblich mitbestimmten. Noch heute finden sich - wenn auch etwas verborgen - Spuren und Erinnerungsstücke der einstigen Besatzer in unserer Stadt. Folgen Sie mir auf eine archäologische Spurensuche durch Basels Altstadt und erfahren Sie, wie toll es die Alten Römer bei uns trieben!

Hinweis: Während der Führung setzen wir mit der Münsterfähre ins Kleinbasel über. 

Treffpunkt: Grabungsfenster "Murus Gallicus", Rittergasse 4 / Basel

Endpunkt: Brauerei Fischerstube, Rheingasse 45 / Kleinbasel

Route: Die Führungen finden allesamt unter freiem Himmel statt. Wir empfehlen deshalb, sich vorab entsprechend zu kleiden. Sollten Sie nicht mehr ganz so gut zu Fuss sein, geben Sie uns vorab Bescheid! Wir beraten Sie gerne und finden gewiss eine Strecke, die Ihnen zusagt.

Sprache: Die Führungssprache ist Deutsch resp. Schweizerdeutsch mit typischem Ostschweizer Einschlag.

Kosten: Diese vergnügliche Führung dauert ca. 60 Minuten und kostet pauschal CHF 350.00. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei ca. 30 Personen. Die Überfahrt mit der Münsterfähre ist im Preis nicht inbegriffen und ist separat in Bar auf der Fähre zu bezahlen. Zu den regulären Betriebszeiten kostet das Übersetzen CHF 1.60 pro Person. Preise ausserhalb dieser Zeiten auf Anfrage.

Tipp

Geniessen Sie nach der Führung einen typischen Bierapéro und/oder ein feines Essen in einem der beiden Brauereilokale:

Restaurant Linde

Restaurant Fischerstube

Idealerweise kehren Sie im Antoniterkeller ein, einem Gewölbekeller aus dem 15. Jahrhundert mit originaler Kopfsteinpflasterung und in nächster Nähe des römischen Munimentums Robur im Kleinbasel. Verfügbarkeit vorbehalten!

Achtung: Der Keller ist von beiden Brauereilokalen separat über eine Treppe erreichbar und mit Biertischen und Festbänken ausgestattet.