Zum Inhalt springen

Hintergründiges zum ältesten Jahrmarkt der Schweiz

Kulturhistorisches Culinarium: Abendessen im prächtigen Garten- oder Schützensaal mit Ausführungen von Religionswissenschafter Mike Stoll zwischen den Gängen

Seit dem Jahre 1471 besitzt die Stadt Basel das verbriefte Recht, jährlich zwei Messen abzuhalten: "...alle jar jerlich zwen jarmerckt, die man nennet mesz, nemlich die ersten mesz vierzehen tag vor pfingsten und die annderen vierzehen tag vor sand Martins tag...". Während die Pfingstmesse zum Schutze der lokalen Handwerker bereits 1494 wieder abgeschafft wurde, erfreut sich die Herbstmesse bei Jung und Alt höchster Beliebtheit. Bis zum heutigen Tage wird dieser grösste Jahrmarkt der Schweiz traditionell mit dem Messglöcklein der Martinskirche ein- und dann zwei Wochen später wieder ausgeläutet. Als Dank für diesen Dienst erhält der "Glöckner" einen schwarzen Wollhandschuh - zuerst den Linken und dann den Rechten. Das weiss in Basel jedes Kind! Doch weshalb wird dieser Jahrmarkt überhaupt eingeläutet? Weshalb Punkt 12 Uhr? Wieso im Turm der Martinskirche? Und was bedeutet der Begriff "Messe" eigentlich? Fragen über Fragen, die sich wohl so mancher Messebesucher stellt! Die Antworten dazu finden Sie hier! Dazu serviert Ihnen die exquisite Küche des Schützenhauses ein

 

Mäss Menu

Apéritif

***

Hier wird bei Zeiten das 3-Gang Menu publiziert.

***

 

Termine:

  • verfügbar Montag, 26. Oktober 2020, von 18:30 bis ca. 21:30 Uhr

Kosten: Dieser kulturhistorische Leckerbissen (Apéro, Abendessen und Vortrag inklusive) dauert ca. 3 Stunden und kostet CHF 65.00 pro Person. Die Bezahlung erfolgt direkt vor Ort (in Bar oder mittels Karte).

Wichtig: Die Getränke (ausser Apéro) sind hierbei nicht inbegriffen.

Lokalität: Restaurant Schützenhaus, Schützenmattstrasse 56 in Basel. Das Schützenhaus ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wenige Parkplätze vor Ort.

Weitere Informationen zum Restaurant Schützenhaus finden Sie hier: Schützenhaus Basel.

Anmeldung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Eine frühzeitige Anmeldung ist deshalb in jedem Fall erforderlich. Gerne nimmt das Schützenhaus Ihre Anmeldung per Mail restaurant(at)schuetzenhaus-basel(dot)ch oder via Telefon +41 (0)61 272 67 60 entgegen. Bitte teilen Sie der Belegschaft vorab mit, ob Sie das Menu mit Fleisch oder eine vegetarische Variante wünschen.