Zum Inhalt springen

Tatort: Altes Basel

in Zusammenarbeit mit Stadtführer Basel

Mord und Totschlag sowie Verbrechen jeglicher Art sind untrennbar mit der Menschheit verbunden. Dabei ändert sich die Meinung der Menschen, was einen Verbrecher eigentlich ausmacht und wie sie zu bestrafen sind, über die Jahrhunderte gravierend.

Während sich die Verdächtigen in früheren Zeiten gerne einem Gottesurteil zu stellen hatten - welches sich meist als schmerzhaft teils tödlich, aber nicht unbedingt als aussagekräftig erwiesen hat - mussten die Menschen im Mittelalter vornehmlich Verbannung oder gar den Tod fürchten. Die dazugehörigen Richtstätten befanden sich gerade mal eine Bannmeile ausserhalb der Stadtmauern und waren Zeugen allerlei tragischer, furchtbarer, aber auch kurioser Geschichten!

Kosten: Diese öffentliche Führung mit Daniela Scharf Jakob dauert ca. 75 Minuten und kostet CHF 25.00 pro Person. Die Bezahlung erfolgt vor Führungsbeginn in Bar (Abendkasse vor Ort). Darf ich Sie bitten, den Betrag möglichst abgezählt mitzubringen? Wir tragen in der Regel kein Wechselgeld auf uns. Besten Dank für Ihr Verständnis!

Termin: Montag, 15. Oktober 2018, von 19:00 bis ca. 20:15 Uhr

Treffpunkt: Lohnhof, Leonhardskirchplatz / Basel

Anmeldung: Eine vorgängige Anmeldung ist nicht unbedingt nötig, aber bei einem allfälligen Massenandrang gewiss von Nutzen! Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung per Mail sali(at)stadtfuehrerbasel(dot)ch oder via Telefon +41 (0)61 508 16 16 entgegen.