Zum Inhalt springen

Ein religionshistorischer Erklärungsversuch

Kulturhistorisches Culinarium: Abendessen im altehrwürdigen Refektorium mit Ausführungen von Religionswissenschafter Mike Stoll zwischen den Gängen

Sind die im Buch Exodus geschilderten Plagen lediglich ein erzählerisches Stilmittel, um die Allmacht Gottes gegenüber einem uneinsichtigen Pharao und seinem Volk zum Ausdruck zu bringen, oder verbergen sich dahinter tatsächliche Begebenheiten, welche sich auch in der Geschichte Ägyptens niederschlugen und so ihren Weg in die Heilige Schrift gefunden haben? Folgen Sie dem Ägyptologen Mike Stoll auf eine spannende Spurensuche in die Vergangenheit und versuchen Sie mit ihm Fiktion und Realität in dieser wirkungsmächtigen Erzählung zu trennen. Dazu geniessen Sie wie immer ein feines 3-Gang Menu

 

Aus der Klosterküche

Apéritif

***

 Schwarzer Risotto

mit getrockneten Heuschrecken

***

 Lammschulter geschmort

Cremige Polenta und Knackerbsen

***

 Rote Beerensuppe mit Nature-Joghurt-Glacé

 

Termine:

  • abgesagt Montag, 21. September 2020, von 18:30 bis ca. 21:30 Uhr
  • verfügbar Montag, 5. Oktober 2020, von 18:30 bis ca. 21:30 Uhr
  • verfügbar Dienstag, 3. November 2020, von 18:30 bis ca. 21:30 Uhr

Kosten: Dieser kulturhistorische Leckerbissen (Apéro, Abendessen und Vortrag inklusive) dauert ca. 3 Stunden und kostet CHF 65.00 pro Person. Die Bezahlung erfolgt direkt vor Ort (in Bar oder mittels Karte).

Wichtig: Die Getränke (ausser Apéro) sind hierbei nicht inbegriffen.

Lokalität: Restaurant Kloster Dornach, Amthausstrasse 7 in Dornach. Das Kloster liegt direkt am Bahnhof und ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wenige Parkplätze vor Ort.

Weitere Informationen zum Kloster Dornach finden Sie hier: Kloster Dornach.

Anmeldung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Eine frühzeitige Anmeldung ist deshalb in jedem Fall erforderlich. Gerne nimmt das Kloster Dornach Ihre Anmeldung per Mail info(at)klosterdornach(dot)ch oder via Telefon +41 (0)61 705 10 80 entgegen. Bitte teilen Sie der Belegschaft vorab mit, ob Sie das Menu mit Fleisch oder eine vegetarische Variante wünschen.